HERAUSNEHMBARER ZAHNERSATZ

Herausnehmbarer Zahnersatz

Schauen Sie sich unser informatives Video an:
Video mit freundlicher Erlaubnis von proDente e.V.

Wenn viele Zähne fehlen: Teilprothesen

Teilprothese auf dem Gipsmodell
Teilprothese auf dem Gipsmodell
Wenn viele Zähne fehlen (vor allem die hinteren Backenzähne), sind keine festsitzenden Zahnbrücken mehr möglich. In solchen Fällen gibt es nur noch die beiden Alternativen Implantate oder Teilprothesen.

Herausnehmbare Teilprothesen werden heutzutage meist als sog. Kombinations-Zahnersatz hergestellt. Er besteht aus zwei Teilen: Sogenannten Teleskopkronen oder Konuskronen, die auf die Restzähne zementiert werden, und dem herausnehmbaren Teil, der die fehlenden Zähne ersetzt.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Video oben.

Wenn alle Zähne fehlen: Totalprothesen

Totalprothesen für den Ober- und Unterkiefer
Totalprothesen für den Ober- und Unterkiefer
Wenn alle Zähne fehlen, wurden bisher hauptsächlich sog. Totalprothesen gemacht. Heute wählen immer mehr ältere Menschen in solchen Fällen auch Implantate als Zahnersatz. Allerdings ist das nicht jedermanns Sache, weshalb Totalprothesen auch heutzutage noch eine gängige Art des Zahnersatzes sind.
 
Für den sicheren Sitz solcher Vollprothesen ist allerdings ein gut erhaltener Kiefer Voraussetzung. Bei vielen älteren Menschen hat sich der Kiefer schon stark abgebaut. Dann haben Totalprothesen oft keinen festen Halt. In diesen Fällen kann es sinnvoll sein, zwei oder vier Implantate zu setzen, um den Prothesen einen sicheren Sitz zu geben.
Nach oben
Share by: